News

Neurodermitis in der Kindheit: Erkrankungsalter und -verlauf zeigen Risiko für weitere Allergien an

Bad Homburg, 07.09.2017 - Der Zeitpunkt der ersten Symptome einer Neurodermitis (Fachausdruck "atopische Dermatitis") sowie der weitere Verlauf der Erkrankung haben Aussagekraft darüber, wie hoch das Risiko des Kindes für bestimmte andere Allergieformen ist. Diese Erkenntnis gewannen Wissenschaftler vom Universitätsspital in Zürich auf Basis einer Auswertung von Daten der europäischen Langzeit-Studie PASTURE, die über 1.000 Kinder aus fünf europäischen Ländern erfasst hat.

Den Forschern gelang es, die Neurodermitiker auf Basis ihres Erkrankungsalters sowie der weiteren Entwicklung ihrer Symptome in vier unterschiedliche Neurodermitis-Typen aufzuteilen: Kinder, die in den ersten zwei Lebensjahren erkrankten, aber nach ihrem vierten Geburtstag keine Symptome mehr zeigten, Kinder, die ebenfalls so früh erkrankten und deren Symptome bis zum sechsten Geburtstag bestehen blieben, Kinder, die erst nach dem zweiten Geburtstag erkrankten sowie Kinder, die vorwiegend symptomfrei waren.

Tatsächlich konnten die Forscher zwischen den Gruppen unterschiedliche Muster in Bezug auf die Entwicklung anderer Allergieformen im weiteren Kindheitsverlauf erkennen: Asthma trat vor allem in den beiden Gruppen mit frühem Erkrankungsalter auf, wobei die Kinder mit anhaltenden Neurodermitis-Symptomen besonders oft erkrankten. Ein erhöhtes Risiko für Nahrungsmittelallergien fand sich nur in den beiden Gruppen mit frühen Neurodermitis-Symptomen. Kinder, die erst nach dem zweiten Lebensjahr an Neurodermitis erkrankten, litten hingegen gehäuft unter allergischem Schnupfen. Besonders anfällig für die Entwicklung weiterer Allergieformen scheinen Kinder zu sein, die vor ihrem zweiten Geburtstag an Neurodermitis erkranken und deren Symptome bestehen bleiben, wobei das Hinzukommen einer Nahrungsmittelallergie das Allergierisiko merklich steigert.

Die Auswertung des Forscherteams aus Zürich zeigt einmal mehr, wie stark die verschiedenen Allergieformen miteinander in Zusammenhang stehen.
 
Quelle: Roduit C, et al.: Phenotypes of Atopic Dermatitis Depending on the Timing of Onset and Progression in Childhood. JAMA Pediatr. 2017 May 22. doi: 10.1001/jamapediatrics.2017.0556. [Epub ahead of print]

zurück

Archiv